Winterberg

Jacqueline Lölling behält im Quali-Drama die Nerven: Skeletonpilotin aus Brachbach gewinnt bei der DM Silber und löst das Weltcup-Ticket

Die letzten Meter, bevor der Schlitten im Auslauf zum Stehen kommt, verraten im Skeletonsport eine Menge über die Gefühlslage des Piloten. Sieger nehmen den Kopf hoch, ballen eine Faust, strecken diese nach oben. Sie wollen das Gefühl des Erfolgs auskosten, allen zeigen, dass sie die Besten sind. Doch es gibt auch andere Momente des Glücks. Bei Jacqueline Lölling senkte sich der Kopf am Samstagmorgen noch dichter ans Eis. Es war ein kurzes Innehalten, ein Verstehen dessen, was sie gerade erreicht hat. Oder besser: dessen, was sie gerade noch abwenden konnte. Der Skeletonpilotin aus Brachbach drohte eine Saison ohne Weltcup-Rennen – doch auf den letzten Drücker war die 25-Jährige bei der deutschen Meisterschaft auf ihrer Heimbahn in Winterberg wieder da. Sie hatte nur eine Chance und nutzte diese.

Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net