Archivierter Artikel vom 27.03.2020, 17:15 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

In der Krise muss das Gehirn angeschaltet werden

Training in der Isolation, das Wegbrechen von Saisonzielen oder auch die unerfüllte Sehnsucht nach Kameradschaft und sozialen Kontakten – die Corona-Krise bietet einige Facetten, die die Psyche von Sportlern tangiert. Wir haben uns fachmännischen Rat geholt und mit Dr. Christian Heiss gesprochen. Der 41-Jährige ist Sportpsychologe des Olympiastützpunkts Rheinland-Pfalz/Saarland. Unterteilt wurde die Analyse in vier unterschiedliche Sporttypen:

Von Olaf Paare Lesezeit: 6 Minuten
+ 556 weitere Artikel zum Thema