Bocholt

ID-Judo: Frank Jäger siegt fünfmal vorzeitig

Hervorragende Platzierungen brachten Sportler des VfL Bad Kreuznach aus Bocholt von den deutschen Meisterschaften im ID-Judo mit. Frank Jäger siegte in der Kategorie bis 85 Kilogramm der Wettkampfklasse 3, in der kein offizieller Meister ermittelt wird. Er traf auf fünf Konkurrenten, die er allesamt vorzeitig bezwang. Nicht ganz so erfolgreich wie im Vorjahr war Dennis Lam. Erneut erreichte er das Finale der WK2 im Limit bis 90 Kilogramm. Dort traf er auf Bastian Wind (Budoka Hünxe), den er im Vorjahr im Halbfinale bezwungen hatte. Diesmal drehte Wind den Spieß um und gewann kurz vor Ende der Kampfzeit durch einen Konterwurf. „Wir hatten schon gehofft, dass Dennis seinen Titel verteidigt“, sagte Jürgen Teutsch, der zusammen mit Andreas Ziegelmeyer die Judoka betreute. „Aber man kann nicht immer gewinnen.“ Mit zwölf Teilnehmern war diese Konkurrenz am stärksten besetzt. Maximilian Knieling, der dort ebenfalls antrat und sein Wettkampfdebüt feierte, wurde Dritter. „Für sein erstes Turnier hat er sich stark präsentiert“, lobte Teutsch.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net