Limburg

Hallenhockey: Zweitligist Limburger HC siegt zwar 4:3 gegen den Rüsselsheimer RK, benötigt aber beim Saisonfinale in Frankenthal ein Wunder zur Rettung

Den Limburger Hockey-Club kann nur noch ein Wunder in zwei Wochen bei der TG Frankenthal vor dem Abstieg in die Regionalliga retten. Das Team von Trainer Dirk Hilpisch siegte zwar 4:3 im Keller-Derby gegen den Rüsselsheimer RK. Doch der hatte Samstag 7:6 sein Heimspiel gegen die HG Nürnberg gewonnen und seinen Vorsprung auf den LHC zwischenzeitlich auf sechs Punkte ausgebaut. Um die Opelstädter am letzten Spieltag noch zu überflügeln, muss Limburg nun das schwere Auswärtsspiel in Frankenthal gewinnen und hoffen, dass Rüsselsheim zeitgleich in Obermenzing unterliegt. „Nebenbei“ muss der LHC auch noch zehn Treffer in der Tordifferenz aufholen. Schwer zu schaffen, da Frankenthal ebenfalls einen Sieg für die Meisterschaft braucht.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net