Archivierter Artikel vom 13.06.2021, 21:02 Uhr
Plus
Prag

Halber Kopf reicht bei Tordurchfahrt nicht

Nicht nach Plan lief es für Ricarda Funk beim Kanuslalom-Weltcup in der tschechischen Hauptstadt Prag. Die Kajak-Spezialistin des KSV Bad Kreuznach belegte im Finale nur den zehnten und letzten Rang. Sie fing sich eine 50-Sekunden-Strafe ein, weil sie ein Tor nicht korrekt passiert hatte, und hatte somit keine Chance auf einen der vorderen Plätze.

Lesezeit: 2 Minuten