Archivierter Artikel vom 23.09.2018, 21:54 Uhr
Waldböckelheim

Geyer landet einen Coup

Nein, da war nichts drin für die TuS Waldböckelheim. Der Tischtennis-Rheinlandligist unterlag dem SV Windhagen mit 2:9. TuS-Sprecher Heiko Kehl sagte: „Es war uns schon klar, dass wir chancenlos sein werden, als wir gesehen haben, mit welchem Team der Gegner kam.

Die Windhagener haben uns sehr ernst genommen.“ Das ist durchaus als Kompliment für den starken Start des Aufsteigers zu werten, der nun die erste Saisonniederlage einstecken musste. Die 1:9-Satzbilanz in den Doppeln zeigte bereits, wie stark die Kontrahenten sind. In den Einzeln gaben die Waldböckelheimer vier weitere Partien mit 0:3 ab. Glänzend agierte Alexander Geyer, der im Spitzen-Einzel seinen Windhagener Kontrahenten bezwang. „Ich hatte auch den ersten Satz gegen ihn gewonnen, im Gegensatz zu mir hat Alex das super durchgezogen“, berichtete Kehl. Seine starke Form unterstrich auch Niklas Wohlleben. Er holte den zweiten Einzelpunkt für die TuS, die nun sechsmal auswärts antritt und das nächste Heimspiel erst am 12. Januar bestreitet. olp