Archivierter Artikel vom 26.04.2018, 15:04 Uhr
Bad Breisig

Funk ist Favoritin bei WM-Qualifikation

Mit den ersten beiden von vier Rennen der nationalen WM-Qualifikation beginnt für die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) am Wochenende der Ernst der Saison. Innerhalb von neun Tagen entscheidet sich an zwei Wettkampforten die Zusammensetzung der Nationalteams 2018. Mit von der Partie ist die für den KSV Bad Kreuznach startende Bad Breisigerin Ricarda Funk (Foto).

Foto: Funk

Die Weltcupgesamtsiegerin und WM-Dritte des Vorjahres gilt als Favoritin im Kampf um die WM-Tickets und als Medaillenhoffnungen der DKV-Flotte. Nach dem Auftakt auf der Augsburger Olympiastrecke von 1972 geht's eine Woche später im Kanupark Markkleeberg weiter. „Es kommt darauf an, ein gutes Gefühl für die sehr unterschiedlichen Strecken zu entwickeln“, erklärt Funk. Nach der nationalen WM-Qualifikation ist die EM in Prag (1.-3. Juni) der erste Höhepunkt der Saison. Es schließt sich die Weltcupserie mit fünf Rennen an. Danach wird sich die deutsche Nationalmannschaft vor allem der Vorbereitung auf die WM vom 26. Bis 30. September in Rio de Janeiro (Brasilien) widmen. Foto: Thorsten Funk