Archivierter Artikel vom 30.01.2015, 09:29 Uhr
Plus
Neuwied

EHC Neuwied freut sich auf neue Gegner

610 Kilometer, einfache Strecke. Ein Eisstadion gefühlt nur einen Steinwurf entfernt von der polnischen Grenze. Und ein Dach hat es auch nicht. Aber die Eishockey-Bären des EHC Neuwied haben es genau so gewollt und freuen sich auf die ersten Duelle in der Endrunde der Oberliga Mitte gegen die Mannschaften aus dem Osten: Am Samstag um 18.30 Uhr geht es für die Bären in das kultige Freiluftstadion des ELV Tornado Niesky, bevor der EHC am Sonntag zum ersten Mal in der Endrunde auf heimischem Eis gefordert ist: Die Fans und die Spieler sind gleichermaßen heiß auf das Heimspiel gegen die Black Dragons des EHC Erfurt. Spielbeginn im Neuwieder Ice House ist am Sonntag um 19 Uhr.

Lesezeit: 2 Minuten