Archivierter Artikel vom 06.11.2014, 10:28 Uhr
Plus
Grafschaft

Durchmarsch bei Grafschafter Schnellschachmeisterschaft

Zum ersten Mal hat ein Spieler die Offene Grafschafter Schnellschachmeisterschaft mit einem souveränen Durchmarsch beendet: Jochen Schäfer (rechts) siegte bei der elften Auflage dieses Turniers der Schachabteilung des TC Grafschaft mit 7:0 Punkten vor seinen Vereinskollegen Yuri Boidman (rechts/6:1/Internationaler Meister) und Lukas Winterberg (4,5:2,5/Fide-Meister). Auch ein Novum: Mit dem Oberligisten SC Heimbach-Weis/Neuwied stellte erstmals ein Verein alle drei Bestplatzierten. Rang vier und fünf belegten – nur hauchdünn durch die Feinwertung von Platz drei getrennt – Basilius Gikas (Godesberger Schachklub) und Jürgen Kaster (SC Heimbach-Weis/Neuwied). Gottfried Schumacher (zweiter Tisch links) vom HTC Bad Neuenahr (Fide-Meister) wurde Sechster. 20 Schachfreunde waren dem Aufruf von Organisator Ralf Oehrle gefolgt. Gespielt wurden sieben Runden mit je 20 Minuten Bedenkzeit nach dem „Schweizer System“, bei dem in jeder Runde punktgleiche Spieler gegeneinander gelost werden.