Archivierter Artikel vom 15.11.2015, 19:15 Uhr
München

Doppelte Max-Power: Limburger Hockey-Club mit Hallen-Traumstart

Der Limburger Hockey-Club hat einen Traumstart in die Hallenrunde hingelegt. In der Süd-Gruppe der 1. Regionalliga gewannen die Lahnstädter beim TuS Obermenzing mit 6:1 (5:0).

Dass Trainer Marcus Gutz aus gesundheitlichen Gründen fehlte und der verletzte Stürmer Julien Collée als Coach einsprang, machte dem LHC nichts aus. Dass Matthias Kreß (krank) und Lars Schmitt (bei der Reserve) nicht auflaufen konnten, war dem Gast ebenfalls nicht anzumerken. „Wir haben uns gut vorbereitet“, lautete das zufriedene Fazit von Dominic Böckling, der einmal traf. Der Gast spielte konzentriert. Wenn es mal eine Chance für den TuS gab, war Keeper David Schneider da. Vorne sorgten Max und Max (Müller und Polk) für Gefahr. Beide trafen doppelt. Das 1:0 hatte Kapitän Laurens Meurer markiert. Der LHC ist bereit für das erste Heimspiel kommenden Sonntag, 13 Uhr, gegen den Aufsteiger HTC Würzburg. mae

Limburger HC: D. Schneider, Bäder, H. Schneider, Böckling (1), Meurer (1), Schmitt, Max Müller (2), Polk (2), Koch, Moritz Müller.