Archivierter Artikel vom 14.05.2017, 16:02 Uhr
Plus
Ludwigsburg

Die Routine gibt den Ausschlag: HC Ludwigsburg bezwingt Limburg mit 6:2

Der Limburger Hockey-Club hat eine Überraschung beim Tabellendritten HC Ludwigsburg am Ende doch noch deutlich verpasst. Nach der 2:6 (2:3)-Niederlage im Schwabenland verbleiben die Lahnstädter auf dem vorletzten Platz der 2. Bundesliga Süd. Limburg bot eine Halbzeit lang eine spielerisch sehenswerte Leistung. Ärgerlich war, dass Routinier Dominic Böckling aus beruflichen Gründen in der Defensive fehlte. Doch auch mit Lukas Schmitt als Vertreter stand die LHC-Hintermannschaft relativ sicher. „Wir haben viel investiert, um zum 2:2 zu kommen“, sagt LHC-Trainer Ekkhard Schmidt-Opper. Als der technisch starke Max Müller ein Solo zum 2:2 nutzte, war das Limburger Team kurz voller Glückseligkeit. Den Garaus bereiteten ihnen die Hausherren jedoch schon eine Minute später. Denn das 2:3 kurz vor der Halbzeitpause war ein herber Rückschlag. Nach dem Seitenwechsel spielte Ludwigsburg seine Routine aus. mae

Limburg: David Schneider, Hans Schneider, Kreß (1 Tor), Meurer, Koch, Eder, Collée, Tomas, Max Müller (1), Peters, Wolf, Lingner, Lars Schmitt, Lukas Schmitt, Jung, Moritz Müller.