Archivierter Artikel vom 21.01.2018, 19:09 Uhr
Plus
Weisel/Eisenberg

Die Luft ist raus: Weiseler Faustballer gehen zweimal leer aus

Einen gebrauchten Tag hatten die Zweitliga-Faustballer des Turnvereins Weisel zum Jahres-Einstand bei ihrem Gastspiel in Eisenberg erwischt. Zwei Spiele, zwei Niederlagen: Die überaus leisen Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Aufstiegsrunde der Mittelrheinischen sind damit passé, nach unten dürfte indes ebenfalls nichts mehr anbrennen.

Im Umland Kaiserslauterns kam der TVW gegen den Turnerbund Oppau zwar recht gut ins Spiel, konnte aber nur den ersten Durchgang (11:9) für sich entscheiden. „In den nächsten beiden Sätzen waren wir ebenfalls besser, haben aber zu viele Fehler gemacht, zu wenig Druck mit der Angabe ausgeübt und unsere Chancen nicht konsequent genutzt“, bilanzierte TVW-Spielertrainer Jan-Hendrik Clasen. So sicherten sich die Ludwigshafener mit 14:12, 12:10 und 11:4 den Sieg.

Gegen Gastgeber TSG Tiefenthal lief dann zunächst überhaupt nichts zusammen. „Die Luft war raus“, befand Clasen. Aber immerhin rissen sich die Weiseler nach 0:11 und 3:11 zusammen und boten den gut aufgelegten Pfälzern abschließend wenigstens beim 9:11 noch einmal Paroli. stn

TV Weisel: J. Platt, S. Platt, M. Platt, Clasen, R. Debus, Arnold.