Archivierter Artikel vom 09.08.2021, 20:07 Uhr
Plus
Nürnberg

„Da war mehr drin“ – Triathlet Julius Laudagé aus Ötzingen belegt in seinem dritten Bundesliga-Rennen Platz 65

Drittes Rennen der Saison, dritter Start für Julius Laudagé aus Ötzingen: Der 17-Jährige bekam erneut die Chance, sich im Team PSD Bank Tri Post Trier in der Triathlon-Bundesliga zu beweisen. In 57:42 Minuten absolvierte der junge Westerwälder die Strecke mit 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen in 57:42 Minuten und hatte neben Cedric Osterholt (53:44 Minuten), Vincent Lafleur (55:07) und Jonas Osterholt (55:09) Anteil am neunten Gesamtplatz seiner Mannschaft. In der Einzelwertung belegte Laudagé Platz 65, mit dem Trierer Team liegt er vor dem vierten und letzten Rennen auf dem achten Rang.

Lesezeit: 1 Minuten