Archivierter Artikel vom 23.10.2014, 19:46 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Chance für WKG-Youngster

Die zweite Mannschaft des Bundesligisten ASV Mainz 88 nimmt in der Ringer-Regionalliga eine Vormachtstellung ein. „Daran wird sich auch in der Rückrunde nichts ändern“, sagt Karl-Heinz Helbing. Der frühere ASV-Ringer und heutige Trainer der WKG Untere Nahe ist am Samstag um 19.30 Uhr mit seinem Team in Mainz zu Gast. In der Vorrunde ging der Spitzenreiter in jedem Kampf als Sieger von der Matte. „Das wird auch in der nun beginnenden Rückrunde so sein“, glauben die Verantwortlichen der WKG. Da die Chancen gegen die „unbesiegbare“ Bundesligareserve von Mainz sehr gering sind, werden die Nahestädter dem einen oder anderen Jugendlichen die Chance geben, Mattenerfahrung zu sammeln. bm