Archivierter Artikel vom 24.04.2020, 15:40 Uhr
Plus
Kreisgebiet

Besonders Tennisspieler freuen sich über neue Freiheit – Landesverordnung sorgt aber noch nicht überall für gesteigerte sportliche Aktivität

Auf diese Nachricht von der Landesregierung haben viele Sportler bestimmt mit wachsender Ungeduld gehofft: Die neue Landesverordnung gewährt nun mehr Freiraum für sportliche Aktivitäten und Erleichterungen. „Individualsport im Freien, beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, Reiten und ähnliche Sportarten, bei dem das Kontaktverbot und der Mindestabstand eingehalten werden können, ist zu Freizeit- und Trainingszwecken zulässig“, heißt es darin.

Von Marcus Pauly Lesezeit: 5 Minuten