Archivierter Artikel vom 14.01.2016, 16:36 Uhr
Plus
Adenau

Bei Integration geht der TuWi Adenau beispielhaft voran

Die DFB-Stiftung Egidius Braun bietet Fußballvereinen, die sich für Flüchtlinge engagieren, noch bis voraussichtlich 2019 im Rahmen der Aktion „1:0 für ein Willkommen“ innerhalb der Initiative „Kinderträume“ finanzielle Unterstützung. Den pauschalen Zuschuss in Höhe von 500 Euro kann jeder bundesdeutsche Fußballverein beantragen, der einem DFB-Landesverband angeschlossen ist und Engagement für Flüchtlinge nachweisen kann. Rund 50 Vereine aus dem Fußballverband Rheinland haben mittlerweile ihren Antrag bewilligt bekommen, dazu zählen aus dem Fußballkreis Rhein/Ahr der SV Hatzenport-Löf, der SC Saffig, der SV Herresbach und der TuWi Adenau, dem jetzt der Scheck überreicht wurde. Mitgebracht hatte ihn Norbert Neuser, als Vizepräsident des Fußballverbandes verantwortlich für sozial- und gesellschaftspolitische Aufgaben. Er lobte das Engagement der Vereine: „Viele unterstützen Flüchtlinge, binden sie in das Vereinsleben ein, machen sie kostenfrei zu Mitgliedern, stellen Sportkleidung bereit, organisieren Fahrdienste, damit beispielsweise eine Teilnahme am Training des Vereins möglich ist, und vieles mehr.“

Lesezeit: 2 Minuten