Archivierter Artikel vom 17.04.2019, 18:27 Uhr
Hünsborn

Beeindruckendes Comeback: Tobias Lautwein gewinnt Cross-Duathlon in Hünsborn

Tobias Lautwein, der im Oktober vergangenen Jahres bei der WM im Extrem-Hindernislauf ein starkes Debüt hingelegt und auf Platz 54 in der Eliteklasse ins Ziel gekommen war, hat sich nach längerer krankheitsbedingter Pause sportlich zurückgemeldet. Der gebürtige Kirchener, der im Trikot des RSC Betzdorf unterwegs ist, nahm kurz entschlossen an einem Cross-Duathlon in Hünsborn teil – und überquerte mit fast sechs Minuten Vorsprung als Erster die Ziellinie. Dabei sollte der Wettbewerb, bei dem insgesamt 840 Höhenmetern zu bewältigen waren, eigentlich nur als Wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen dienen.

Die ersten beiden Laufrunden (9 Kilometer) legte Lautwein in 36 Minuten zurück und arbeitete sich sogleich einen soliden Vorsprung heraus. Nach dem Wechsel auf das Mountainbike lief es für den 32-Jährigen in den drei zu absolvierenden Radrunden (30 Kilometer) dann bis zum Schluss nach Plan.