Archivierter Artikel vom 31.05.2018, 19:02 Uhr
Plus
Baumholder

Aus dem Baumholderer Triathlon wird ein Duathlon – Landesmeisterschaft bleibt bestehen

Der Rheinland-Pfälzische Triathlon-Verband (RTV) hat hin- und herüberlegt. Wie ist die geplante Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in Baumholder noch zu retten? Zum zehnten Geburtstag des OIE-Triathlons sollte die gute Arbeit des Orga-Teams belohnt werden. Daher sollten erstmals Rheinland-Pfalz-Titel in der Olympischen Distanz vergeben werden. Doch am Montag schien dieser Traum zu platzen. Denn im Badesee, wo die Schwimm-Disziplin über die Bühne gehen sollte, wurden zu hohe Werte von Cyanobakterien gemessen. Die Folge: Das Gesundheitsamt sperrte den See, er kann nicht für das Sport-Event am 9. und 10. Juni genutzt werden. Und ohne Schwimmen kein Triathlon. Der Förderverein Triathlon und Stadtlauf als Organisator reagierte. Da die Veranstaltung nicht komplett abgesagt werden sollte, wurde aus dem Triathlon kurzerhand ein Duathlon. Und das ohne Meisterschaft. Davon gingen die Veranstalter jedenfalls aus. Bis am Donnerstag der Rheinland-pfälzische Triathlonverband diese gute Nachricht verkündete: „Nach reiflicher Überlegung und insbesondere im Interesse der Athleten haben wir beschlossen, die Meisterschaft auf der Triathlon-Kurzdistanz trotzdem durchzuführen, allerdings in Form eines Duathlons, das heißt die Schwimmstrecke wird zum Auftakt durch eine vergleichbare Laufstrecke ersetzt; Radfahren und Laufen im Anschluss bleiben.“ Diese Entscheidung freut besonders den Kopf des Orga-Teams, Günter Heinz: „Es gilt als Dankeschön für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit und wird auf diesem Wege durch den Rheinland-pfälzichen Triathlonverband honoriert, obwohl nur Duathlon, kann man sich als Triathlet qualifizieren.“

Lesezeit: 2 Minuten