Plus
Koblenz

Als Dieter Nüssing und Schnee Ausnahmekönner Pelé alt aussehen ließen – 71-Jähriger begann seine Profikarriere beim 1. FC Nürnberg und späht heute noch Talente aus

Einmal Clubberer, immer Clubberer! Bis auf wenige Ausnahmen beschreibt dieses fränkische Lebensmotto den Fußballer Dieter Nüssing. Lange bevor der geborene Gülser zur Nürnberger Clublegende avancierte, erhielt der Junge aus der Poppenstraße die erste fußballerische Ausbildung bei seinem Heimatverein BSC Güls. Nüssing, Jahrgang 1949, durchlief hier alle Altersklassen, bis er schließlich 1967 zum FC Germania Metternich wechselte. „Damals wollte ich einfach höher spielen, und der FC Germania spielte zu dieser Zeit in der ersten Rheinlandliga“, begründet Nüssing heute den Schritt.

Von Alexander Thieme-Garmann Lesezeit: 7 Minuten