Archivierter Artikel vom 18.02.2021, 16:59 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Als der TuS Tiefenstein mit einem 9:3 gegen den SV Weiersbach Kreismeister wurde und sich die SG Oberkirn/Bundenbach verschaukelt fühlte

Einmal hat sich der TuS Tiefenstein die Hallenfußballkrone des Kreises Birkenfeld aufgesetzt. 1995 sorgte ein furioser Auftritt im letzten Spiel in der Weierbacher Bein-Sporthalle für einen 9:3-Sieg über den SV Weiersbach. Ein Sieg, der haargenau für den Titel reichte. „Maßarbeit“ nannte die Nahe-Zeitung das damals treffend. Überhaupt nicht lustig fand die SG Oberkirn/Bundenbach dieses Ergebnis, denn sie war damit um Haaresbreite, wegen eines weniger erzielten Treffers, am Titel vorbeigeschrammt.

Von Sascha Nicolay Lesezeit: 5 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema