Archivierter Artikel vom 25.11.2018, 14:45 Uhr
Plus
Diez

8:2: Bären führen die Rockets geradezu vor – EG Diez-Limburg verliert auch zweites Derby

Spielfreudig, laufstark, präsent in den Zweikämpfen, mit Zug zum Tor – es gab viele Tugenden, die sich der Anhang des Eishockey-Regionalligisten EG Diez-Limburg gewünscht hätte. Doch die Rockets bekamen das, was für einen Sieg nötig gewesen wäre, nicht hin – im Gegensatz zu den Neuwieder Bären. Die gewannen auch den zweiten Vergleich in der laufenden Saison, diesmal erschreckend deutlich mit 8:2 (3:0, 4:1, 1:1). Zwei Mal brachten die Gäste in der Anfangsphase eine Scheibe auf das Rockets-Gehäuse, beide Male zappelte die Scheibe im Netz: Michael Jamieson (2.) und Frederic Hellmann (3.) sind die Namen hinter dem Traumstart. Die Bären machten es einfach: Defensiv gut stehen, die eigene blaue Linie halten, schnelles Umschaltspiel, Scheibe konsequent zum Tor. Die Führung fühlte sich ziemlich einfach herausgespielt an, war aber der Lohn für Konsequenz im eigenen Spiel.

Lesezeit: 2 Minuten