Archivierter Artikel vom 14.06.2020, 18:32 Uhr
Diez

24-Stunden-Rennen verlegt – aber: Mountainbiker hoffen auf Nach-Corona-Boom

Trainer und Funktionäre vieler Vereine aus unterschiedlichen Sportarten sind derzeit eher von einer gedrückten Stimmung geprägt. Geschlossene Hallen bremsen die Handballer aus, Abstandsregelungen machen Fußballern zu schaffen, gesperrte Sportanlagen setzen Leichtathleten außer Gefecht. Disziplinen, in denen die „goldenen 1,5 Meter Abstand“ alleine schon aufgrund ihrer natürlichen Gegebenheiten keine große Rolle spielen, kommen da deutlich glimpflicher davon. Natürlich wünscht sich auch Hanspeter Opel möglichst schnell eine Rückkehr des gewohnten sportlichen Alltags, aber ihm ist auch bewusst, dass die Sportart, der er sich verschrieben hat, noch mit einem blauen Auge davon gekommen ist. „Andere Vereine hat es viel heftiger getroffen, und die können einem auch wirklich leid tun“, sagt der Vorsitzende des Mountainbike-Teams Schaumburg. Abstriche muss auch der Ausrichter des großen 24-Stunden-Rennens machen, das in diesem Jahr wegen Corona nicht wie geplant am langen Pfingstwochenende steigen konnte, aber immerhin ist hier nicht von einer Absage, sondern nur von einer Verschiebung die Rede. Am 15. August sollen die waghalsigen Pedaleure ihre Ausdauerstärke unter Beweis stellen können. „Dann aber mit einem abgespeckten Programm“, wie Opel erklärt. Die Renndauer reduziert sich von 24 auf 8 Stunden, das Zentrum des Geschehens wechselt vom Freiendiezer Wirt auf den Sportplatz in Balduinstein-Hausen. „Die Absperrungsarbeiten in Diez sind mit einem großen Aufwand verbunden. In Hausen, wo wir schon unser erstes Rennen veranstalteten, befindet sich alles kompakter zusammen“, macht Opel deutlich. Bei einem erwarteten kleineren Teilnehmerfeld, das der Vereins-Chef diesmal eher mit 100 als mit den zuletzt teilnehmenden 250 Aktiven kalkuliert, spielt schließlich auch der Kostenfaktor eine nicht unbeträchtliche Rolle. „Mit 100 Fahrern kämen wir hin“, rechnet Opel rund zwei Monate vor dem Tag der Veranstaltung vor.


René Weiss Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net