Archivierter Artikel vom 06.12.2019, 22:28 Uhr
Neuwied

Neuwieder Bären wollen die Punkte gegen Dinslaken zu Hause noch mitnehmen – dann vier Mal auswärts

Etwas mehr als die Hälfte der Hauptrunde in der Eishockey-Regionalliga West ist absolviert, und die Liga bekommt offenbar nicht genug davon, noch ausgeglichener zu werden und noch enger zusammenzurücken. Der EHC „Die Bären“ Neuwied zwang den unangefochtenen Tabellenführer EG Diez-Limburg am Sonntag mit einer prima Vorstellung in die Verlängerung, Ratingen lag gegen Hamm lange Zeit in Führung, Neuss kassierte den entscheidenden Gegentreffer zur 7:8-Niederlage in Dinslaken vier Sekunden vor der Schlusssirene. „Allmählich wird es richtig interessant. Die Teams finden sich immer mehr, und das verspricht in den nächsten Wochen noch packendere Spiele, wenn es in Richtung Zwischenrunde der Top-Sechs geht“, prognostiziert EHC-Manager Carsten Billigmann vor dem Heimspiel gegen die Dinslaken Kobras (So., 19 Uhr).

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net