Archivierter Artikel vom 15.11.2015, 22:22 Uhr
Plus
Neuwied

EHC Neuwied spielt beim 2:8 gegen den Klassenprimus Duisburger EV zwei ganz starke Drittel

Die Eishockey-Bären des EHC Neuwied haben das Spitzenspiel in der Oberliga Nord gegen den unangefochtenen Tabellenführer Duisburger EV am Sonntagabend klar mit 2:8 (0:1, 1:1, 1:6) verloren. Vor rund 1250 Zuschauern demonstrierten die Gäste von Beginn an ihre Ausnahmestellung in der Liga. Dennoch waren die Gastgeber 40 Minuten lang dran am Ligaprimus. Erst als die Konzentration im Schlussdrittel nachließ und die Kräfte zu schwinden begannen, setzte sich der Favorit sehr deutlich durch.

Lesezeit: 2 Minuten