Archivierter Artikel vom 05.10.2014, 21:24 Uhr
Plus
Treis-Karden

Treis-Karden feiert zweiten Sieg im zweiten Spiel

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die Oberliga-Basketballer des TuS Treis-Karden haben ihre Partie gegen den Aufsteiger BBC Bous mit 93:81 (41:34) gewonnen. Für die Gäste war es die dritte Niederlage im dritten Spiel, allerdings hatten sie wie in den Begegnungen zuvor sehr gute Phasen. Aber der TuS hatte meistens die passende Antwort parat. Vor allem im dritten Viertel war das der Fall. Nach 22 Minuten und einem „Alley-Hoop“ von Benjamin Keifenheim auf Dominic Neeb führte Treis-Karden 45:34 und es schien so, als seien die Gastgeber nach zwei eher ausgeglichenen Vierteln auf dem besten Weg, das Spiel klar zu entscheiden. Aber plötzlich fing Bous an, aus allen Lagen zu treffen. „So werden sie wahrscheinlich nicht noch ein zweites Mal treffen“, war auch TuS-Coach Marek Betz erstaunt, wie traumwandlerisch die Bälle im Korb landeten. 57:56 stand es nach 26 Minuten. Aber Treis-Karden ließ sich nicht verunsichern, was für Betz der Schlüssel zum Sieg war: „Wir haben nie die Köpfe hängen lassen, trotz dieser Treffer von Bous.“

Lesezeit: 1 Minuten