Plus
Treis-Karden

Treis-Karden: Drei gute Viertel reichen nicht gegen die EPG Baskets Koblenz II beim 68:85

Kaum ein Durchkommen unter dem Korb: Treis-Kardens Norman Klima (mit Ball, rechts Aimeer Biddle) versucht sich hier am Koblenzer Richard Lee Henderson junior. Aber es war gerade auf den großen Prositionen schwer für den TuS, der die Oberliga-Partie letztlich mit 68:85 verlor.  Foto: Sascha Berkele
Kaum ein Durchkommen unter dem Korb: Treis-Kardens Norman Klima (mit Ball, rechts Aimeer Biddle) versucht sich hier am Koblenzer Richard Lee Henderson junior. Aber es war gerade auf den großen Prositionen schwer für den TuS, der die Oberliga-Partie letztlich mit 68:85 verlor. Foto: Sascha Berkele
Lesezeit: 2 Minuten

30 Minuten war es gar nicht so schlecht bestellt um die Oberliga-Basketballer des TuS Treis-Karden im Heimspiel gegen die formstarken Gäste der EPG Baskets Koblenz II. 59:61 lagen die Moselaner zurück, es schien noch einiges möglich. Aber die letzten 10 der insgesamt 40 Minuten waren dann einmal mehr ernüchternd, denn am Ende hatte der TuS 68:85 verloren und muss nun schleunigst punkten, um den Anschluss nicht zu verlieren ans untere Mittelfeld.

Drittletzter sind die Treis-Kardener, immer noch sind es nur sechs Punkte auf ihrem Konto. Die Gäste haben zehn Zähler und sind damit eines von sechs Teams mit dieser Punktzahl. Ein anderes ist Treis-Kardens kommender Gegner, die TVG Baskets Trier, zu denen es am Samstag (20 Uhr) geht. TuS-Coach weiß auch ...