Heidesheim

Treis: Die Freiwürfe fallen nicht

Es gab einige Gründe, weshalb der Basketball-Oberligist TuS Treis-Karden am Samstagabend die Halle der TSG Heidesheim mit 55:59 (21:27) als Verlierer verließ. Einer der Hauptgründe war sicherlich die schwache Freiwurfquote, denn die ersatzgeschwächten Moselaner trafen nur 9 von 22, was eine Quote von nur 40 Prozent bedeutet.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net