Plus
Hagen

Koblenzer Baskets ohne Chance – 82:101 in Hagen

Von Lutz Klattenberg
Spieler Moses Pölking zieht enttäuscht das Trikot übers Gesicht, Trainer Pat Elzie geht von Spieler zu Spieler und versucht sie wieder aufzubauen – dass 82:101 in Hagen war nach dem 74:99 gegen Dresden die zweite hohe Niederlage in Folge für die EPG Baskets Koblenz in der 2. Bundesliga Pro A. Foto: Jens Weber
Spieler Moses Pölking zieht enttäuscht das Trikot übers Gesicht, Trainer Pat Elzie geht von Spieler zu Spieler und versucht sie wieder aufzubauen – dass 82:101 in Hagen war nach dem 74:99 gegen Dresden die zweite hohe Niederlage in Folge für die EPG Baskets Koblenz in der 2. Bundesliga Pro A. Foto: Jens Weber
Lesezeit: 2 Minuten

Die EPG Baskets Koblenz laufen in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A weiter den eigenen Ansprüchen hinterher. Bei Phoenix Hagen setzte es die dritte Niederlage in Serie für die Mannschaft von Trainer Pat Elzie. Die Südwestfalen gewannen ihr fünftes von bisher fünf Heimspielen in der Ischelandhalle vor 2783 Zuschauern klar mit 101:82 (60:35).

Wie schon im Heimspiel gegen Dresden vor einer Woche war das erste Viertel der Knackpunkt der Partie. Die Rhein-Mosel-Städter vermochten es während der ersten zehn Minuten zu keinem Zeitpunkt, den frühen Schwung der Gastgeber einzuschränken. Beleg: 12 von 15 Hagener Wurfversuchen fanden im ersten Spielabschnitt ihr Ziel. Die Baskets hatten ...