Koblenz

Koblenz übersteht Schwächephase und siegt: Baskets bezwingen Löwen Erfurt mit 79:70

Die EPG Baskets Koblenz haben gestern Abend ihr Heimspiel der 2. Basketball-Bundesliga Pro B Süd gegen die Basketball Löwen aus Erfurt mit 79:70 (44:29) gewonnen. Die Koblenzer führten in der CGM Arena von Beginn an und hatten sich bis zur Pause einen 15-Punkte-Vorsprung herausgespielt.

Von Stefan Lebert
Der Koblenzer Marvin Heckel (am Ball) ist an seinem Gegner Tyseem Lyles vorbei.
Der Koblenzer Marvin Heckel (am Ball) ist an seinem Gegner Tyseem Lyles vorbei.
Foto: Wolfgang Heil

Im dritten Viertel hielten die Baskets ihren Gegner lange Zeit auf Distanz, aber dann zeigten die Koblenzer wie schon im Heimspiel gegen Hanau und auch auswärts in Augsburg Schwächen. Erfurt gelang ein 10:0-Lauf und war plötzlich wieder dran. Und als Lyles 17 Sekunden vor Ende des dritten Durchgangs per Sprungwurf traf, lag Erfurt plötzlich mit 58:57 in Führung.

Im Schlussviertel liefen die Koblenzer über fünf Minuten lang dem Rückstand hinterher, ehe Alani Moore viereinhalb Minuten vor dem Ende per Korbleger wieder die Führung besorgte. Und diese gab Koblenz bis zur Schlusssirene nicht mehr ab.

Archivierter Artikel vom 06.01.2023, 21:59 Uhr