Archivierter Artikel vom 07.01.2016, 16:04 Uhr
Plus
Lutzerath

Ford optimistisch vor dem Spitzenspiel seiner Lutzeratherinnen

Zu Beginn des neuen Jahres wird den Lutzerather Basketballerinnen in der Landesliga Nord sofort ein ganz harter Brocken serviert. Am Sonntagnachmittag empfängt der Tabellenzweite aus der Eifel um 16 Uhr in eigener Halle den Tabellenführer ETuS Trier zum absoluten Spitzenspiel. Beide Mannschaften haben erst ein Spiel verloren, allerdings haben die Gäste ein Spiel mehr auf dem Konto und führen deshalb auch die Tabelle mit 16 Punkten an. Die SSG aus Lutzerath kommt auf 14 Punkte aus acht Spielen.