Archivierter Artikel vom 19.02.2016, 14:24 Uhr
Montabaur

Das Hinrundenspiel war der Tiefpunkt

Vorletztes Heimspiel für die Landesliga-Basketballer des BBC Montabaur: Gegner in der Kreissporthalle am Sonntag um 17.30 Uhr ist der punktgleiche BBC Horchheim II.

Horchheim? War da nicht was? Tatsächlich stellte das 68:75-Hinrundenspiel bei dem Koblenzer Vorstadtklub den negativen Höhepunkt einer verkorksten Montabaurer Hinrunde dar: Die Westerwälder verspielten eine 17-Punkte-Führung zur Halbzeit. Seitdem hat sich viel getan: Dank einer bärenstarken Rückrunde hat sich Montabaur bis auf Tabellenplatz fünf hochgearbeitet, Siege gegen die Spitzenteams aus Wittlich und Andernach inklusive, zuletzt war der BBC im Pokalviertelfinale lange Zeit auf Augenhöhe mit dem Oberligisten TuS Treis-Karden.

Bei Horchheim II geht nach dem Abgang des US-Amerikaners Paul Cassita hingegen nicht mehr viel. „Wir wollen unseren guten Lauf ausbauen“, sagt Montabaurs Flügelspieler Maximilian Weigel. „Die Motivation ist nach dem Hinspielerlebnis natürlich besonders groß ...“