Archivierter Artikel vom 11.03.2016, 16:27 Uhr
Treis-Karden

Betz will „anständigen Abschied“

Noch ein Spiel steht für den Basketball-Oberligisten TuS Treis-Karden an in dieser Saison, zumindest in der Meisterschaft. Denn am kommenden Wochenende geht bekanntlich noch das Final-Four-Turnier um den BVRP-Pokal in Nieder-Olm über die Bühne, in dem der TuS im Halbfinale auf Burgbrohl (Erster A-Klasse Koblenz) trifft. Im anderen Halbfinale treffen Ausrichter Nieder-Olm (2. Regionalliga) und Treis-Kardens Liga-Rivale MJC Trier aufeinander. Das Finale ist also greifbar nahe, aber für TuS-Coach Marek Betz weit weg. Er will im letzten Spiel, zumal noch zu Hause am heutigen Samstagabend um 19 Uhr, dem Treiser Publikum etwas bieten und sich „anständig verabschieden“. Der Gegner dürfte das Seinige beisteuern, denn der Vierte TV Bad Bergzabern ist zurzeit gut in Schuss. Was man von den Moselanern nicht behaupten kann.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net