Archivierter Artikel vom 22.10.2018, 16:08 Uhr
Plus
Lahnstein

BBV Lahnstein verliert Landesliga-Derby nach dramatischem Ende mit 67:69 bei der Horchheimer Reserve

28 Sekunden vor Spielende deutete alles auf einen Derbysieger aus Lahnstein hin: Der BBV führte in der Basketball-Landesliga bei der Zweitvertretung des BBC Horchheim mit 67:65, hatte sogar den Ball – was folgte, war Dramatik pur. Die BBVler leisteten sich einen katastrophalen Fehlpass, dem folgten ein unsportliches sowie ein technisches Foul, was die abgezockten Horchheimer dazu nutzten, die dramatische Partie zu drehen und mit 69:67 (34:30) für sich zu entscheiden. Der BBC hatte den eigenen Kader extra fürs Derby mit regionalligaerfahrenen Akteuren verstärkt – sogar Utku Bulut, im Vorjahr noch im BBV-Trikot, lief auf. Die Gäste ließen sich davon zunächst nicht beeindrucken, führten 7:2, um in der Folge völlig den Faden zu verlieren. Horchheim drehte das Spiel, führte vor dem Schlussviertel mit sechs, bevor Lahnstein die Aufholjagd startete – mit dem Eingangs erwähnten dramatischen Ende. Vorwürfe, ob der unkonzentrierten Schlussminute, mochte der enttäuschte BBV-Trainer Tobias Lui niemandem machen. „Wir haben vorher genug gute Möglichkeiten im Schnellangriff und von der Freiwurflinie verschenkt. Schade, dass sich die Mannschaft wieder nicht selbst belohnt hat.“