Plus
Meisenheim

VfR Baumholder leistet sich im Gipfeltreffen zu viele Patzer und verliert 2:6

Von Lukas Erbelding
Eng am Mann: Der Meisenheimer (rechts) bearbeitet Jannis Staudt vom VfR Baumholder. Die SGM war im Topspiel allgemein einen Schritt schneller und gewann klar mit 6:2.  Foto: Michael Ottenbreit
Eng am Mann: Der Meisenheimer (rechts) bearbeitet Jannis Staudt vom VfR Baumholder. Die SGM war im Topspiel allgemein einen Schritt schneller und gewann klar mit 6:2. Foto: Michael Ottenbreit
Lesezeit: 2 Minuten

Spätestens nach dem 4:1 in der 52. Minute durch Alexander Tiedtke war klar, dass an diesem Tag einfach alles für die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach lief. Im Topspiel der Fußball-Landesliga gegen den VfR Baumholder hatten die Glanstädter kurz zuvor einen Foulelfmeter – VfR-Keeper Michel Schmitt hatte Luca Baderschneider gelegt – zugesprochen bekommen. Tiedtke trat an, scheiterte zunächst aber am Torwart der Gäste. Im Nachschuss jedoch behielt der Meisenheimer die Oberhand, versenkte die Kugel zum vierten Treffer in den Maschen und sorgte im Prinzip für die Vorentscheidung. Am Ende besiegte die SGM die Gäste aus Baumholder deutlich mit 6:2 (2:1).

Die Gastgeber hatten einen traumhaften Start in die Partie erwischt. Nach nur wenigen Sekunden hatte Tiedtke nach einem langen Pass zu viel Platz, behauptete sich gegen mehrere Gegenspieler und legte quer auf Felix Frantzmann. Der Meisenheimer Kapitän behielt frei stehend die Nerven und stellte auf 1:0 (1.). Der VfR hatte ...