Waldalgesheim

SVA trennt sich von Joerg

Der Guldentaler Patrick Joerg ist nicht mehr Trainer des Fußball-Verbandsligisten SV Alemannia Waldalgesheim. Der Vorstand informierte gestern Abend zunächst die Mannschaft von der Trennung, dann die Öffentlichkeit.

Lesezeit: 1 Minute

Joerg war als Nachfolger des Langzeit-Trainers André Weingärtner ein Jahr lang Alemannen-Trainer. „Die Entscheidung fiel nach intensiven, von Respekt getragenen Gesprächen, in denen die derzeitige Situation kritisch hinterfragt wurde“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Verein wollte mit einem jungen Team und Joerg als Ausbilder im vorderen Drittel der Tabelle mitspielen, zuletzt rückte das Team der Abstiegszone aber immer näher. „Der Optimismus, in der bisherigen Konstellation Konstanz in die sportlichen Leistungen zu bekommen, war nicht mehr gegeben. Deshalb war es naheliegend, zum jetzigen Zeitpunkt zu handeln und die Entscheidung nicht wieder und wieder zu vertagen“, erläutert der Vorstand. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, der Klub führt Gespräche. Auch mit Kevin Lemke. Der Kotrainer soll im Verein verbleiben. Olaf Paare