Plus
Bad Kreuznach

Den Sicherheitsabstand vergrößert

Von Olaf Paare
Immer einen Schritt schneller als die Gegenspieler aus Winnweiler: Eintracht-Youngster Nils Flühr (blaues Trikot), der einen starken Eindruck hinterließ, war oft nicht zu stoppen. Links: Deniz Darcan.  Foto: Michael Ottenbreit
Immer einen Schritt schneller als die Gegenspieler aus Winnweiler: Eintracht-Youngster Nils Flühr (blaues Trikot), der einen starken Eindruck hinterließ, war oft nicht zu stoppen. Links: Deniz Darcan. Foto: Michael Ottenbreit
Lesezeit: 3 Minuten

So klingt also der Brustton der Überzeugung. „Diese Mannschaft wird nicht absteigen. Das steht definitiv fest“, sagte Beytullah Kurtoglu nach dem 4:0 (1:0)-Sieg seiner SG Eintracht Bad Kreuznach über den ASV Winnweiler. Mit dem Dreier überholten die Bad Kreuznacher nicht nur den Kontrahenten in der Tabelle der Fußball-Verbandsliga, sie sicherten sich auch einen Vier-Punkte-Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsplatz – so groß war der Sicherheitsabstand in dieser Saison noch nie.

Kurtoglu sprach die Überzeugung aber nicht nur aus, er lebte sie bei seinem Startelf-Debüt mit einer engagierten Vorstellung auch vor und gehörte zu den stärksten Akteuren einer insgesamt starken Mannschaft, die die Partie noch deutlich höher hätte gewinnen können. Dabei war die Spielweise der Bad Kreuznacher sehr einfach: Das Team ...