Plus
Waldalgesheim

Alemannen haben Abbruch abgehakt

Alemannia Waldalgesheim gegen TuS Rüssingen ist wahrlich kein Fußballspiel wie jedes andere. Im November war das Pokalduell der beiden nach einem Angriff auf den Schiedsrichter-Assistenten abgebrochen worden. Es folgten jede Menge Aufregung und später die Wertung des Spiels für die Alemannia, die somit am 23. Mai das Verbandspokalfinale bestreiten wird. Nun treffen beide in der Verbandsliga wieder aufeinander, am Samstag um 15 Uhr wird die Partie an der Waldstraße angepfiffen. „Für uns spielt die Vergangenheit überhaupt keine Rolle mehr, auch oder gerade, weil das Ganze für uns ja einen positiven sportlichen Ausgang genommen hat“, erklärt SVA-Trainer Aydin Ay und ergänzt: „Außerdem geht es für uns jetzt um Punkte im Meisterschaftskampf, und da wollen wir keine liegen lassen.“

Lesezeit: 1 Minute
Die Konkurrenz sitzt den Waldalgesheimern im Nacken, doch bisher blieben die Alemannen standhaft und verteidigten ihre Tabellenführung. Das soll auch am Samstag gelingen. Allerdings treiben Ay zwei Unbekannte um: die eigene Aufstellung und die des Gegners. Timo Riemer und Patrick Walther sind leicht angeschlagen, könnten ausfallen. Dafür stehen Konstantin Ludwig ...