Plus
Langenlonsheim/Bad Kreuznach

Zwei Trainer gehen im Sommer: TSV Langenlonsheim und SV Türkgücü stellen sich neu auf

Von Olaf Paare
Zum Haareraufen: Cihan Ceylan sieht für sich keine Perspektive mehr beim SV Türkgücü Ippesheim.  Foto: Klaus Castor
Zum Haareraufen: Cihan Ceylan sieht für sich keine Perspektive mehr beim SV Türkgücü Ippesheim. Foto: Klaus Castor
Lesezeit: 3 Minuten

Bei seinem ersten Gastspiel als Trainer des TSV Langenlonsheim/Laubenheim prägte Marco Dörner eine Ära, war am Aufstieg in die Fußball-Landesliga maßgeblich beteiligt. Seine zweite TSV-Phase endet nach nur einem Jahr in der Bezirksliga wieder. Dörner verabschiedet sich im Sommer und übergibt an Stefan Haas.

„Es kann ja auch mal angenehme Gründe geben, aufzuhören. Bei uns hat sich erneut Nachwuchs angesagt“, erklärt Dörner den Grund, warum er die Tätigkeit nicht fortsetzen wird. Papa werden und Job – da bleibt wenig Zeit für die intensive Tätigkeit bei einem Bezirksligisten. „Wir bedauern sehr, dass Dörner nach diesem ...