Plus
Simmern

Rheinlandpokal: Auf dem Karbacher Weg ist einiges frei geworden

Lesezeit: 2 Minuten

An Allerheiligen stand das Achtelfinale im Fußball-Rheinlandpokal an, sechs Partien wurden ausgetragen, zwei stehen noch aus. Darunter auch die Partie des einzig verbliebenen Rhein-Hunsrück-Klubs FC Karbach. Der Oberligist verlegte seine Partie beim Rheinlandligisten Ahrweiler BC auf kommenden Dienstag (19.15 Uhr), auf dem Kunstrasen in Heimersheim geht es dann um den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Einen Tag später stehen sich dann noch Bezirksliga-Mitte-Spitzenreiter SG Mendig/Bell und Rheinlandliga-Tabellenführer SG Schneifel Stadtkyll gegenüber. Aus Karbacher Sicht waren die Allerheiligen-Achtelfinals durchaus interessant, denn rein theoretisch hat sich der Weg bis ins Finale zumindest auf dem Papier um einiges erleichtert. Denn mit der Niederlage von Oberligist Cosmos Koblenz im Elfmeterschießen ...