Plus
Nentershausen

Der Kampf um Bonuspunkte beginnt: Nach zuletzt drei Niederlagen empfängt Eisbachtal Schlusslicht Emmelshausen

Zumindest eine Sorge haben sie bei den Eisbachtaler Sportfreunden aktuell nicht: Weitere Ausfälle aufgrund der wohl auch im Fußball zu erwartenden 2G-Regel drohen dem Oberligisten nicht. „Da sind wir vorbildlich“, sagt Trainer Marco Reifenscheidt. „Meine Mannschaft ist geimpft.“ Von einer guten Besetzung für das letzte Heimspiel in der Nord-Gruppe gegen den TSV Emmelshausen (Samstag, 16 Uhr, Nentershausen) kann deshalb aber noch lange keine Rede sein. Die Liste an Ausfällen ist seit Wochen lang, und es würden im Vergleich zur Vorwoche „wohl nicht viele zurückkommen“, wie Reifenscheidt angesichts der Schwere der meisten Verletzungen erklärt.

Von Marco Rosbach
Lesezeit: 2 Minuten
Dass sich die personelle Notlage gerade jetzt so zuspitzt, kommt für die Eisbachtaler zur absoluten Unzeit. Nach sieben starken Spielen ohne Niederlage hatten sie sich in der zweigeteilten Oberliga mühsam wieder in Position gebracht für einen Platz in der Meisterrunde, als der Traum binnen acht Tagen platzte. 1:2 bei TuS ...