Plus
Hachenburg

Eine Frage der Wertschätzung: Andreas Hundhammer zum Auftreten namhafter Klubs beim Hachenburger Pils-Cup

Andreas Hundhammer
Andreas Hundhammer Foto: Jens Weber/MRV
Lesezeit: 1 Minute

Die 31. Ausgabe des Hachenburger Pils-Cups ist Geschichte. Den Sieg schnappte sich die SG Malberg nach einem 4:2 im Finale gegen die Spvgg EGC Wirges. So hat unser Redakteur das traditionsreiche Hallenturnier wahrgenommen:

Ob’s an der zunehmenden Professionalisierung im leistungsbezogenen Amateurfußball liegt? Während einst sogar Mainz 05 oder der 1. FC Köln ihre auf eine Profikarriere hoffenden „Amateure“ zum Pils-Cup schickten, legt manch namhafter Verein inzwischen größeren Wert darauf, seine besten Leute gezielt auf die Restsaison vorzubereiten. So schickte der FV Engers einen Mix ...