Plus
Koblenz

Späte Siege für Spitzenteams SV Untermosel und SC Vallendar – Verfolger erreichen nur Unentschieden

Von Wilfried Zils
In dieser Szene ist ein Lahnsteiner Spieler im Kopfballduell in der besseren Position – meistens im Kreisliga-A-Duell waren es aber die Fußballer des VfR Koblenz (in Rot), die die Zweikämpfe für sich entschieden. Und auch das Spiel, die Karthäuser siegten 4:0. Foto: Necktarios Tsamaras
In dieser Szene ist ein Lahnsteiner Spieler im Kopfballduell in der besseren Position – meistens im Kreisliga-A-Duell waren es aber die Fußballer des VfR Koblenz (in Rot), die die Zweikämpfe für sich entschieden. Und auch das Spiel, die Karthäuser siegten 4:0. Foto: Necktarios Tsamaras
Lesezeit: 2 Minuten

In der Fußball-Kreisliga A 5 haben sich Tabellenführer SV Untermosel und der Zweite SC Vallendar schwergetan und erst durch jeweils späte Tore den Sieg erkämpft. Für den SVU traf Jannis Schneider in der 85. Minute zum 1:0 bei der SG Augst, für Vallendar Bruno Antunes im Derby gegen den FC Urbar erst in der Nachspielzeit zum 2:1. Die Verfolger TuS Niederberg und SG Spay/Rhens spielten derweil nur unentschieden.

SG Spay/Rhens -FV Rübenach II 2:2 (0:2) Durch das 2:2-Remis in Spay holte die Rübenacher Reserve einen unerwarteten Punkt. Jakob Drack brachte die Gäste durch einen Doppelschlag (5., 16.) mit 2:0 in Führung. Dies war auch der Pausenstand. In der Schlussphase konnten die Gastgeber wenigstens noch einen Punkt retten. Die Tore ...