Plus
Friesenhagen

Kreisliga A1: Nach Bonuspunkten soll das Jahr für Friesenhagen versöhnlich enden – Samstag gegen Westerburg II

Von René Weiss
Sebastian Erner (links), der hier zusammen mit Hüseyin Samurkas den Betzdorfer Bennet Neeb in die Zange nimmt, ist nicht nur Trainer, sondern mit den meisten Einsatzminuten im bisherigen Saisonverlauf auch als Spieler der Dauerbrenner bei der DJK Friesenhagen.  Foto: balu
Sebastian Erner (links), der hier zusammen mit Hüseyin Samurkas den Betzdorfer Bennet Neeb in die Zange nimmt, ist nicht nur Trainer, sondern mit den meisten Einsatzminuten im bisherigen Saisonverlauf auch als Spieler der Dauerbrenner bei der DJK Friesenhagen. Foto: balu
Lesezeit: 4 Minuten

Dreimal in Folge stand die DJK Friesenhagen am Ende einer Saison auf Tabellenplatz zwei der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Sieg. Zur vierten Vizemeisterschaft in Folge wird es aller Voraussicht nach nicht reichen. Zur Saisonhalbzeit liegt die Mannschaft um Spielertrainer Sebastian Erner mit 20 Punkten auf Rang sieben – neun Zähler hinter dem zweitplatzierten SV Niederfischbach.

„Uns war schon vor Saisonbeginn bewusst, dass wir nicht ganz oben dabei sein werden. Dafür haben wir im Sommer zu viel Qualität verloren“, sagt Erner, der auch in den vielen Ausfällen im Laufe der Hinrunde einen Grund für die ausgeglichene Bilanz von sechs Siegen, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen sieht. ...