Lahnstein

A5: SG Augst lauert auf Fehler der Lahnsteiner – Westerwälder fertigen Neuling mit 5:1 ab

Die SG Augst Eitelborn mischt weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga A 5 mit. In der vorgezogenen Partie des siebten Spieltags setzten sich die Westerwälder mit 5:1 (1:1) bei Aufsteiger FSV RW Lahnstein durch und können nun drei spielfreie Wochenenden genießen.

Lesezeit: 1 Minute
Routinier Ismayil Barut (links, hier verfolgt von Lahnsteins Vito Alessandro Gennaro) sorgte kurz vor der Pause für den Ausgleich der SG Augst, die letztlich die drei punkte aus dem Rhein-Lahn-Stadion mit in den Westerwald nahm.  Foto: Andreas Hergenhahn
Routinier Ismayil Barut (links, hier verfolgt von Lahnsteins Vito Alessandro Gennaro) sorgte kurz vor der Pause für den Ausgleich der SG Augst, die letztlich die drei punkte aus dem Rhein-Lahn-Stadion mit in den Westerwald nahm.
Foto: Andreas Hergenhahn

„Die werden uns guttun“, glaubt SG-Trainer Markus Lehmler. In Lahnstein war die Geduld der Schlüssel zum Erfolg. „Wir wussten, dass Lahnstein auch in den Spielen davor zunächst gut mithalten konnte“, sagt Lehmler. „Auch wir hatten zunächst nur Vorteile bis 30 Meter vor dem Tor, dann ist aber nicht viel passiert.“

Das änderte sich nach dem Wechsel, da ging das Rezept, auf Fehler des Neulings zu warten und dann zuzuschlagen, voll auf. „Schön, dass wir trotz etlicher Umstellungen unseren Plan so gut umsetzen konnten“, so Lehmler.

Tore: 1:0 Adrian Ditler (28.), 1:1 Ismail Barut (44.), 1:2 Paul Marzi (75.), 1:3 Dennis Eichhorn (82.), 1:4 Yama Ghulamsaid (84.), 1:5 Rico Dillschnitter (90.). ros