Plus
Emmelshausen

TSV sucht nach Lösungen fürs letzte Drittel

Der TSV Emmelshausen steht weiter an der Spitze der Fußball-Rheinlandliga. Daran hat auch die 0:1-Niederlage vergangene Woche bei der SG Ellscheid nichts geändert. Eisbachtal (einen Punkt und ein Spiel weniger) ist zwar herangerückt, aber Nachholspiele wollen auch erst einmal gewonnen werden, zumal es sich unter anderem um das direkte Duell am 18. April handelt. Aber: Beim TSV schauen sie sowieso nicht so viel auf die Tabelle, wie Trainer Julian Feit vor dem Duell am Samstag um 17.30 Uhr gegen den Fünften SG 2000 Mülheim-Kärlich versichert.

Lesezeit: 2 Minuten
„Wir gucken da nicht extrem viel drauf“, sagt Feit, „klar machen das die Leute drumherum, das ist auch okay. Aber die Mannschaft interessiert das relativ wenig.“ Das gilt auch für den Trainer. Den interessiert vielmehr, wie seine Elf Spiele wie das bei der SG Ellscheid in naher Zukunft gewinnt. „Wir ...