Plus
Windhagen

SV Windhagen besiegt auch SG Betzdorf 3:0

Von Christoph Hansen
Sead Siljkovic (am Ball) versuchte das Spiel des SV Windhagen im zentralen Mittelfeld anzukurbeln. Hier hat er gerade Betzdorfs Kapitän Emre Bayram ausgespielt und hat als nächstes den Abwehrchef der Gäste, Thomas Bednorz (Nr. 21), vor sich. Foto: Creativ/Heinz-Werner Lamberz
Sead Siljkovic (am Ball) versuchte das Spiel des SV Windhagen im zentralen Mittelfeld anzukurbeln. Hier hat er gerade Betzdorfs Kapitän Emre Bayram ausgespielt und hat als nächstes den Abwehrchef der Gäste, Thomas Bednorz (Nr. 21), vor sich. Foto: Creativ/Heinz-Werner Lamberz
Lesezeit: 3 Minuten

In der Fußball-Rheinlandliga hat der SV Windhagen nach seinem zweiten Saisonsieg (3:0 bei der SG Badem) gleich den dritten folgen lassen. Die Mannschaft von Trainer Martin Lorenzini besiegte auf eigenem Platz völlig verdient die SG Betzdorf. Windhagens Situation im Tabellenkeller hat sich dadurch aber nur geringfügig verbessert. Immerhin schafften es die Westerwälder aber, die Sieg-Heller-Städter noch tiefer mit in den Abstiegskampf hineinzuziehen. Betzdorf rutschte ebenfalls auf einen Abstiegsplatz ab.

„Wir waren die klar bessere Mannschaft. Je länger das Spiel dauerte, desto besser konnten wir uns in den Zweikämpfen durchsetzen. Wir waren Betzdorf auch kräftemäßig überlegen“, stellte Lorenzini nach dem Spielende zufrieden fest. Einziger Wermutstropfen waren die Verletzungen von Abwehrspieler Alexander Alt und Mittelfeldmann Sead Siljkovic, die beide in der ...