Plus
Nentershausen

Olbrich nervenstark, Kahler stinksauer, Schiri in der Kritik: Eisbachtal entreißt Wissen ganz spät die Punkte

Von Klaus Sackenheim
Robust in den Zweikämpfen, nervenstark vom Punkt: Eisbachtals Kapitän Max Olbrich (rotes Trikot) traf Sekunden vor der Pause und unmittelbar vor dem Schlusspfiff per Elfmeter für die Sportfreunde.  Foto: Andreas Hergenhahn
i
Robust in den Zweikämpfen, nervenstark vom Punkt: Eisbachtals Kapitän Max Olbrich (rotes Trikot) traf Sekunden vor der Pause und unmittelbar vor dem Schlusspfiff per Elfmeter für die Sportfreunde. Foto: Andreas Hergenhahn
Lesezeit: 3 Minuten

In einem intensiven, aber äußerst schwachen Derby der Fußball-Rheinlandliga hatten die Sportfreunde Eisbachtal am Ende das glücklichere Ende für sich und machten mit einem 3:2 (2:1)-Sieg gegen den VfB Wissen den Ausrutscher der Vorwoche in Ahrweiler wieder wett.

Das Prädikat Sommerfußball war treffend für dieses Spiel, was nicht nur daran lag, dass es bei circa 30 Grad und prallem Sonnenschein ordentlich heiß war. Fehlpässe und Stockfehler waren deutlich öfter zu sehen als gelungene Ballstafetten. In einer zerfahrenen Anfangsphase gingen die Gäste schon nach sechs Minuten in Führung, weil Eisbachtals ...