Horressen

Ein 0:0 reicht: Die SG Horressen-Elgendorf bleibt A-Ligist

Die SG Horressen-Elgendorf (links Steffen Decker) hat sich durch das 0:0 im zweiten Relegationsspiel zur Fußball-Kreisliga A Westerwald/ Wied gegen die SG Wienau/Marienhausen/Mündersbach/Roßbach (rechts Matthias Dreser) den Klassenverbleib gesichert. Damit setzte sich in der Relegationsrunde im achten Jahr in Folge der Drittletzte aus dem Kreisliga-Oberhaus durch.

Rund 300 Zuschauer sahen in Horressen eine ausgeglichene Begegnung, in der die Gastgeber die besseren Chancen hatten. „Am Ende haben beide Teams das Risiko gescheut und sich mit dem Ergebnis angefreundet. Ich bin froh, mich nach den nervenaufreibenden letzten Wochen mit dem Klassenverbleib verabschieden zu können“, sagte Horressens Trainer Daniel Korzilius nach dem ersten torlosen Heimspiel in seiner fünfjährigen Amtszeit. Der SG Wienau genügt nun im Heimspiel am Mittwoch (19.30 Uhr, in Roßbach) gegen den SV Rengsdorf ein Unentschieden, um sich den letzten freien Platz in der Kreisliga A zu sichern. ius Foto: Thomas Jäger