Plus
Gönnersdorf

Bad Bodendorf mangelt es an Effektivität und muss abgeklärte Ettringer in die A-Klasse ziehen lassen

Den Kopfball von Lukas Mörlebach konnte der Bad Bodendorfer Torwart Nils Schöttler zwar abwehren, am Ende aber musste er sich doch dreimal geschlagen geben. Die SG Ettringen/St. Johann gewann das Entscheidungsspiel in Gönnersdorf vor 500 Zuschauern mit 3:1. Foto: Vollrath
Den Kopfball von Lukas Mörlebach konnte der Bad Bodendorfer Torwart Nils Schöttler zwar abwehren, am Ende aber musste er sich doch dreimal geschlagen geben. Die SG Ettringen/St. Johann gewann das Entscheidungsspiel in Gönnersdorf vor 500 Zuschauern mit 3:1. Foto: Vollrath
Lesezeit: 3 Minuten

Zweite Chance genutzt: Im Kreispokalfinale hatten die Fußballer der SG Ettringen/St. Johann noch dem klassenhöheren FC Plaidt den Vortritt lassen müssen (1:2), nur wenige Tage später haben sie nach einem 3:1 (2:1)-Erfolg im Entscheidungsspiel der beiden B-Klassenzweiten gegen den SC Bad Bodendorf ihrer Freude über den Aufstieg ins Kreisoberhaus freien Lauf lassen dürfen. 500 Zuschauer in Gönnersdorf bildeten eine stattliche Kulisse.

Trainer Raduan Fatine, der während der 90 aufreibenden Minuten am Spielfeldrand ein Riesenlaufpensum absolviert hatte, sprach von einem historischen Tag: „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Ettringen in den vergangenen 20 Jahren mal in der A-Klasse gespielt hat.“ Tatsächlich hat es fast zwei Jahrzehnte gedauert. Nach einer ruhmreichen Phase ...