Plus
Weitefeld

Nach acht Jahren ist Schluss: Im Sommer endet in Weitefeld die Ära Mockenhaupt

Die SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald steht in der Fußball-Bezirksliga Ost für Kontinuität. Das gilt zuvorderst für die Zugehörigkeit zu dieser Spielklasse, der die erste Mannschaft seit der Saison 2004/05 angehört. Das gilt aber auch für das Personal. Dabei hält sich die Fluktuation nicht nur im Spielerkader seit jeher in Grenzen, sondern vor allem auf der Trainerposition. Waren die sieben Jahre, in denen Volker Heun zwischen 2007 und 2014 den fußballerischen Erfolg der SG verantwortete, bereits eine lange Zeit, so coacht dessen Nachfolger Jörg Mockenhaupt die Weitefelder sogar nun schon im achten Jahr. Es ist allerdings auch sein letztes.

Von Andreas Hundhammer
Lesezeit: 2 Minuten
Zu diesem Entschluss seien beide Parteien in einer Sitzung am Dienstagabend einvernehmlich gekommen, das betonen sowohl Manfred Ebener aus dem SG-Vorstand als auch Mockenhaupt selbst. „Die Entscheidung ist uns im Vorstand sehr schwer gefallen, aber auf der Trainerposition ist ein Wechsel nach so langer Zeit sicherlich legitim“, sagt Ebener, der ...